Wir über uns

Die Leonensia ist eine politisch und konfessionell ungebundene, freischlagende Studentenverbindung mit schwarzem Prinzip.

Das bedeutet, dass weder die politische noch die religiöse Überzeugung ein relevantes Mitgliedschaftskriterium darstellen. Diese Verwirklichung des Toleranzprinzips geht aber nur so weit, wie die Überzeugungen der Mitglieder ein verträgliches Zusammenleben gewährleisten. Extremistische Anschauungen – gleich welcher Coleur -  werden nicht geduldet!

Bei unserer Neugründung im Jahre 1949 haben wir uns entschieden, das Prinzip des Pflichtschlagens aufzugeben. So wurde – frei nach dem Liberalitätsprinzip – jedem Löwen die Entscheidung überlassen, ob er diese spannende Traditition pflegen möchte oder nicht.

Bereits zu unserer Gründung im Jahre 1871 haben wir das Prinzip eingeführt, keine Bänder und Mützen zu tragen. Damals geradezu revolutionär, gibt es heute immer mehr Verbindungen, die sich gegen das Tragen von Farben entscheiden.

Auch unsere Verbandsbrüder der Verbindungen Lunaburgia, Rheno-Colonia, Albingia-Schwarzwald-Zaringia, Karlsruhensia und Königsstein-Wratislawa im Miltenberger Ring  bekennen sich zu diesen Prinzipien.